Chancen und Herausforderungen für Automobilzulieferer

Automotive OEM Supplier Spot On

Nicht erst seit dem Ausbruch des Coronavirus sind die Automobilindustrie und deren Zulieferer grossen Herausforderungen und disruptiven Kräften des Marktes ausgesetzt. Der Trend zu hybrid oder elektrisch betriebenen Personenfahrzeugen fordert die Unternehmen, ihre Marktstellung und ihre eigenen Kernkompetenzen den neuen Anforderungen anzupassen. Die Hersteller haben im letzten Jahr Pläne für mehr als 300 Fahrzeugmodelle mit elektrischen Antriebssträngen angekündigt. Dies ist mit ein Grund, weshalb innerhalb der nächsten zehn Jahre der Anteil reiner Verbrennungsmotoren bei Neufahrzeugen auf rund die Hälfte sinken wird.

Unser Branchenspezialist, Matt Mueller, betrachtet im aktuellen Automotive OEM Supplier Spot On wichtige Trends wie die CASE-Technologien (Connected, Autonomous, Shared, Electric), welche die traditionelle Automobilindustrie umwälzen. Es ist nun wichtiger denn je, dass die Zulieferer ihre Kernkompetenzen analysieren und auf ihre Zukunftsfähigkeit prüfen. Der Umbruch der Fahrzeugkonzepte eröffnet neue Chancen, um sich in attraktiven Zielmärkten an die Spitze zu setzen. Die Schweizer Zulieferer bringen die nötige Flexibilität mit, um sich im Markt von morgen optimal strategisch zu positionieren.

With accelerating change in the industry, now more than ever automotive suppliers will need to assess their market position and core capabilities in order to determine the optimal strategy for success. MATT MUELLER, AUTOMOTIVE OEM SUPPLIER SPECIALIST, OAKLINS

Oaklins berät seit Jahren Automobilzulieferer in verschiedenen Ländern und steht seit vielen Jahren im Dialog mit wichtigen Marktteilnehmern weltweit. Unsere Expertise in diesem Segment beruht auf einer Vielzahl von Unternehmenstransaktionen, welche wir erfolgreich begleiten durften.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Oaklins juraj janos 2015 weiss
Juraj Janos Bern, Schweiz
Partner
Kurzprofil

Laden Sie den Newsletter herunter