Oaklins Nahrungsmittelindustrie M&A Report 2022

Die M&A-Aktivität in der Lebensmittelindustrie zieht wieder an

In unserer aktuellen Studie zur M&A-Aktivität in der Nahrungsmittelbranche beschäftigen wir uns mit den aktuellen Trends und Herausforderungen sowie den bezahlten Kaufpreisen bei Unternehmenstransaktionen. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Fleisch- und Milchindustrie.

 

M&A ist ein wichtiger Bestandteil der Strategie von Unternehmen und ein geeignetes Mittel, um adäquat und rasch auf Trends, Chancen und Risiken zu reagieren. Dabei stehen zurzeit die Themen Klimaneutralität, Food Waste und Tierwohl im Vordergrund und bilden häufig die Motive für Unternehmenszukäufe.

 

Die Transaktionsaktivität innerhalb der Lebensmittelindustrie hat nach dem Covid-bedingten Einbruch im Jahr 2020 wieder etwas zugenommen. Insbesondere das Interesse von Finanzinvestoren an der Lebensmittelindustrie ist durch die Stabilität in der Covid-Krise gestiegen.

 

Dieser Trend setzte sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres fort. Steigende Energiepreise als Folge des Ukraine-Krieges, erhöhte Inflationserwartungen und das steigende Zinsniveau werden den Akquisitionsappetit von Unternehmen und Investoren voraussichtlich etwas bremsen. Vor diesem Hintergrund erwarten wir im laufenden Jahr eine gegenüber dem Vorjahr leicht höhere Transaktionstätigkeit, welche jedoch nach wie vor unter dem Pre-Covid-Niveau liegen dürfte.

Ihre Ansprechpartner

Oaklins j.rutten 470 weiss
Jens Rutten Zürich, Schweiz
Partner
Kurzprofil
Oaklins a.staerkle 940 weiss
Andrea Stärkle Zürich, Schweiz
Associate
Kurzprofil

Die komplette Studie finden Sie hier

Ähnliche Lebensmittel- und Getränkeindustrie news